28. März 2022

Ukraine-Hilfe im Landkreis Forchheim

Ansicht des Rathausesplatzes von Forchheim. - AWO Forchheim

Die fliehenden Menschen aus der Ukraine suchen in unserer Region Schutz, Halt und Solidarität.

Wie erfolgt die Ankunft und Unterbringung? Welches sind die ersten Anlaufsstellen? Anbei ein kleiner Leitfaden zu den dringlichsten Fragen:

Das Landratsamt Forchheim hat eine Ukraine-Hotline eingerichtet

  • Hier werden Fragen der Bevölkerung zur Registrierung, Hilfsangeboten und Deutschkursen etc. beantwortet
  • Die Hotline ist unter der Nummer 09191/86 3390 von Montag bis Donnerstag von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar
  • Bei detaillierten Fragen bitte das Landratsamt um eine Mail mit dem genauen Anliegen mit vollständigen Daten an ukraine-hilfe@lra-fo.de

Die Stadt Forchheim hat auf ihrer Homepage Informationen für Geflüchtete und Helfer gesammelt:

Ankunft der Ukrainer in Deutschland und im Landkreis Forchheim:

  • Geflüchtete Menschen, die jetzt nach Deutschland kommen, sollen zunächst registriert werden, dies ist unter anderem auch für weiter Hilfemaßnahmen notwendig, z.B. der Unterbringung
  • Registrierung ist an der Grenze nach Deutschland möglich in sogenannten Bearbeitungsstraßen des Bundes
  • Nicht registrierte Personen, die schon in Deutschland sind, sollen dies bei den Ankerzentren tun (z.B. Bamberg) –> https://www.regierung.oberfranken.bayern.de/presse/aktuelle_meldungen/2022/ukraine/
  • Insbesondere Geflüchtete ohne Unterkunftsmöglichkeit müssen schnellstmöglich in Bamberg registriert werde

Unterbringung:

  • Da das ANKER-Zentrum nur begrenzte Kapazitäten hat, werden die Geflüchteten weiterverteilt in die Landkreise, dies geschieht über eine Personenliste, die an das entsprechende Sozialamt übermittelt wird
  • Es folgt eine Vermittlung der Personen auf Wohnungen durch das Sozialamt

Anlaufstelle für Ukrainer bei der Caritas Forchheim  – Bamberg

  • Bei der Caritas gibt es seit Montag, den 7.3.22, eine Anlaufstelle für Ukrainer
  • Die Anlaufstelle ist in der Birkenfelder Straße 15 in Forchheim
  • Die Anlaufstelle ist von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr besetzt
  • Es werden erste Informationen für Alltagshilfen gegeben

Sachspenden:

  • Sachspenden sollen derzeit weder beim BRK noch der Caritas abgegeben werden
  • Die Kleiderkammern sind gut gefüllt und haben daher wenig Lagerkapazitäten
  • Sollten Sachspenden benötigt werden, wird es einen gezielten Aufruf geben
  • Bedarfe an Sachspenden werden sich erst ergeben und können daher noch nicht genannt werden

Ehrenamtliche Hilfe:

  • Wir freuen uns über ehrenamtliche Helfer*innen, die sowohl deutsch als auch ukrainisch/russich sprechen und bei Bedarf als Dolmetscher*innen eingesetzt werden können.  Bei Interesse an einer solchen Aufgabe bitten wir um eine Mail an info@awo-forchheim.de mit den entsprechenden Kontaktdaten.

Diesen Beitrag teilen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  • All
  • Aktuelles
  • Ambulante Erziehungshilfen
  • Ambulanter Pflegedienst
  • Betreuungen
  • Betreuungsverein
  • Bücherbasar
  • Chancenpaten
  • Essen auf Rädern
  • Familienbildung
  • Frauenberatung
  • Hauswirtschaft
  • Integration
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder Jugend Familie
  • Kinderhaus Sausewind
  • Mama lernt deutsch
  • Schulprojekte
  • Senioren
  • Sprachreisen
  • Vormundschaften und Pflegschaften
  • Waldkindergarten Heroldsbach
  • All
  • Aktuelles
  • Ambulante Erziehungshilfen
  • Ambulanter Pflegedienst
  • Betreuungen
  • Betreuungsverein
  • Bücherbasar
  • Chancenpaten
  • Essen auf Rädern
  • Familienbildung
  • Frauenberatung
  • Hauswirtschaft
  • Integration
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder Jugend Familie
  • Kinderhaus Sausewind
  • Mama lernt deutsch
  • Schulprojekte
  • Senioren
  • Sprachreisen
  • Vormundschaften und Pflegschaften
  • Waldkindergarten Heroldsbach