AWO Straffälligen­hilfe, Gewalt­prävention

Zielgruppe und Angebote

Die Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Forchheim e. V. berät und begleitet straffällig gewordene Jugendliche und Heranwachsende im Rahmen der richterlichen  Weisungen nach § 10 JGG seit dem Kalenderjahr 1997 im Auftrag des Amtes für Jugend, Familie und Senioren.  

Im Laufe der darauffolgenden Jahre kam es zu einem ganzheitlicheren und präventiven Ausbau des Angebots der Arbeiterwohlfahrt als justiznahe Organisation  für straffällig gewordene Menschen.  

Durch die Einrichtung des Arbeitsfeldes der Vermittlung in gemeinnützige Arbeit, wurde nun auch Erwachsenen ein Hilfe- und Beratungsangebot im Bereich der Straffälligenhilfe zur Verfügung gestellt. 

Zudem kam es durch die Gründung der Fachstelle für Gewaltprävention zu einer nochmaligen Erweiterung des Hilfeangebots der Arbeiterwohlfahrt.  

 
Die Fachstelle bietet u. a. neben Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte auch die gewaltpräventive Gruppenmaßnahme “Starke Jungs Kampfesspiele®” für unter vierzehnjährige Kinder und Jugendliche an Schulen an.  

2017 wurde mit einem großen Fest das 20-jährige Jubiläum des Fachdienstes für jugendrichterliche Weisungen und gemeinnützige Arbeit gefeiert. Im Bild Fachdienstleiter Dietmar Schuberth mit der damaligen Geschäftführerin und jetzigen Kreisvorsitzenden Lisa Hoffmann. (Foto: Ronald Heck/Fränkischer Tag)

Echt AWO

Der Starke soll mit eintreten für den Schwachen zum Wohle des Ganzen.

Veranstaltungen - Termine

Standort

AWO STRAFFÄLLIGENHILFE, GEWALTPRÄVENTION

Hornschuchallee 22  
91301 Forchheim